Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Telefon Schließen

Rufen Sie uns an

06192 9953-50

Übersicht Ihrer Ansprechpartner bei der HWB

 

Das HWB-Team ist für Sie da:

GESCHÄFTSZEITEN
Montag 09.00 – 17.00 Uhr
Dienstag 09.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch 09.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 09.00 – 17.00 Uhr
Freitag 09.00 – 12.00 Uhr
MIETER-SERVICEZEITEN
Montag 09.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch 10.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 08.00 – 12.00 Uhr
Kontakt Schließen

SCHREIBEN SIE UNS

POSTANSCHRIFT

Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Postfach 13 49
65703 Hofheim / Ts.

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

info@hwb-hofheim.de

Vor Ort Schließen

Vor Ort für Sie da

Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Elisabethenstraße 1
65719 Hofheim

Karte
ANFAHRT

Anreise mit dem PKW
Öffentliche Verkehrsmittel

HWB

Engagement

MITGLIEDSCHAFT DER HWB

GdW Logo print   MehrRaumfuerMiteinander Logo  
GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen

Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen vertritt als größter deutscher Branchendachverband bundesweit und auf europäischer Ebene rund 3.000 kommunale, genossenschaftliche, kirchliche, privatwirtschaftliche, landes- und bundeseigene Wohnungsunternehmen. Sie bewirtschaften rd. 6 Mio. Wohnungen, in denen über 13 Mio. Menschen wohnen. Der GdW repräsentiert damit Wohnungsunternehmen, die fast 30 Prozent aller Mietwohnungen in Deutschland bewirtschaften. Die HWB ist Mitglied im Regionalverband südwest.

Bereits im September 2018 riefen der GdW und seine Regionalverbände zum Respekt demokratischer und gemeinschaftlicher Werte auf. Ihr Aufruf „Mehr Raum für Miteinander!" steht für eine Wohnungswirtschaft, die Werte von Respekt und Vielfalt in den Wohnquartieren und Nachbarschaften vor Ort lebt und fördert. Die Wohnungsunternehmen in ganz Deutschland ist seit jeher mit engagierten Quartiersmanagern sowie unzähligen sozialen Initiativen, Vereinen und Projekten vor Ort in den Wohnvierteln aktiv. Dazu zählen beispielsweise Nachbarschaftstreffs, Kinderbetreuung, Jugendgruppen, Freizeitaktivitäten für ältere als auch Unterstützung für sozial benachteiligte Menschen – und vieles mehr. Die Wohnungswirtschaft nimmt so traditionell große gesellschaftliche Verantwortung wahr und sorgt für bunte und lebendige Nachbarschaften.

 

WohWi Mitgliederkennzeichnung Verbandsregionen suedwest b
Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft e.V.

Im VdW südwest sind rund 200 genossenschaftliche, kommunale und private Wohnungsunternehmen in Hessen und Rheinland-Pfalz mit einem Wohnungsbestand von etwa 400.000 Wohnungen, die einer Million Menschen ein sicheres, modernes und lebenswertes zu Hause geben, organisiert.

 

logo eurhonet1
European Housing Network

Eurhonet ist ein Netzwerk von Wohnungsbaugesellschaften in Europa. Die Mitglieder stammen aus Italien, Frankreich, Schweden, Österreich, Dänemark, Großbritannien und Deutschland und sind im sozialen Wohnungsbau tätig. Zu den deutschen Mitgliedern zählt auch die HWB. Ziel der Zusammenarbeit ist es Erfahrungen und vorhandenes Wissen zu teilen, Best-Practice-Beispiele auszutauschen und gemeinsam Lösungen für aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu entwickeln. Dazu finden regelmäßig Veranstaltungen in den jeweiligen Herkunftsländern der Mitglieder statt.

 

IW2050 Logo RGB H600
Initiative Wohnen.2050

Gemeinsam für die Klimaneutralität: Die Initiative Wohnen.2050 versteht sich als Kommunikations- und Umsetzungsnetzwerk zum Thema Klimaschutz in der Wohnungswirtschaft – digital und vor Ort. In dieser Rolle erreicht sie Politik, Partner- und andere Unternehmen sowie Mitarbeiter und Kunden. So trägt die Initiative ihre Themen in die Branche und in die Mitte der Gesellschaft – und unterstützt die Dachverbände von der Basis aus. Die Hofheimer Wohnungsbau GmbH will Teil der Lösung des Klimaproblems sein. Deshalb hat sie sich Anfang des Jahres 2020 gemeinsam mit 24 weiteren Partnern und Unterstützern der Initiative Wohnen.2050 angeschlossen und zählt zu ihren Gründungsunternehmen. Weitere Informationen unter www.iw2050.de.

Initiative Wohnen 2050 Gruppenfoto Walter Vorjohann v2

Teilnehmer und Gründungsunternehmen der Initiative Wohnen.2050 mit HWB-Geschäftsführer Norman Diehl (Sechster von rechts), Foto: iw2050 / Walter Vorjohann

 

Immonetzwerk Logo Screenshot

 

ImmoNetzwerk Frankfurt Rhein-Main

Das von der Mainova AG initiierte ImmoNetzwerk Frankfurt Rhein-Main mit der regionalen Wohnungswirtschaft wurde im Juli 2015 gegründet. Das ImmoNetzwerk Frankfurt Rhein-Main ist die erste Kooperation seiner Art zwischen Energieversorger und Wohnungswirtschaft. Ziel ist es, den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen von Bestandsgebäuden in Frankfurt und der Rhein-Main-Region zu senken und neue Projekte energieeffizient auszurichten. Die Schwerpunkte im ImmoNetzwerk reichen von energetischer Gebäudesanierung über Energiespeicherung bis hin zu Maßnahmen zur Verbesserung des Verbraucherverhaltens. Von den innovativen Konzepten und Maßnahmen sollen Mieter und Vermieter gleichermaßen profitieren – und natürlich auch das Klima.

Auch die Hofheimer Wohnungsbau GmbH ist seit der ersten Stunde Teil des Netzwerks. Ein Bespiel für ein Vorzeigeprojekt in Hofheim, das auch im ImmoNetzwerk viel Beachtung fand, ist der HWB-Neubau in der Frankfurter Straße 80: Dort entstand ein Wohngebäude mit 22 zum Teil barrierefreie Wohnungen und dem Kinder- und Kompetenzzentrum der Lebenshilfe Main-Taunus sowie einem kleinen Stadtteiltreff für das Quartier in Hofheim-Marxheim. Das neue Gebäude wurde in ein bestehendes Nahwärmenetz eingebunden. Über ein neues Blockheizkraftwerk (Quartierkraftwerk) mit 5.000 Litern Pufferspeicher und Spitzenlastkessel können im Rahmen eines Mieter-Strommodells nun alle 100 Wohnungen der fünf HWB-Häuser in der Umgebung mit Strom versorgt werden.

Nach oben