Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Telefon Schließen

Rufen Sie uns an

06192 9953-50

Übersicht Ihrer Ansprechpartner bei der HWB

 

Das HWB-Team ist für Sie da:

GESCHÄFTSZEITEN
Montag 09.00 – 17.00 Uhr
Dienstag 09.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch 09.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 09.00 – 17.00 Uhr
Freitag 09.00 – 12.00 Uhr
MIETER-SERVICEZEITEN
Montag 09.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch 10.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 08.00 – 12.00 Uhr
Kontakt Schließen

SCHREIBEN SIE UNS

POSTANSCHRIFT

Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Postfach 13 49
65703 Hofheim / Ts.

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

info@hwb-hofheim.de

Vor Ort Schließen

Vor Ort für Sie da

Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Elisabethenstraße 1
65719 Hofheim

Karte
ANFAHRT

Anreise mit dem PKW
Öffentliche Verkehrsmittel

Die HWB

Aktuelles


Archiv

Wir sind alle Menschen dieser Erde

Hofheimer Zeitung vom 4.9.2007

Viele Kulturen - ein Hofheim
 
HOFHEIM (uwe) - Mit vielen Gästen feierte am Sonntag die Gruppe WiN - Wir in Hofheim Nord das siebte internationale Spiel- und Straßenfest, mit Kulturprogramm und ausländischen Spezialitäten. Dieses Fest hat sich in den letzten Jahren zu einer attraktiven Veranstaltung entwickelt, die in gemütlicher Atmosphäre gefeiert wurde. Viele Gästen jeden Alters und verschiedener Nationalitäten besuchten und feierten bei angenehmen Sommerwetter dieses Straßenfest vor der Haustür.

Für dieses Fest hatte sich die Hofheimer Wohnungsbau etwas Besonderes ausgedacht. Der Schwerpunkt des Festes sollte vor allem der "gute Geist" der Hausgemeinschaften sein. Aus diesem Grund wurden die Bewohner der Hofheimer Wohnungsbau-Häuser dazu eingeladen, ihr Haus beim Fest zu präsentieren und zu repräsentieren. Dies begann schon beim gemeinsamen Grillen mit den Bewohnern aus den einzelnen Häusern. Bernhard Landmann, Vorsitzender des Ausländerbeirates, sowie seine Mitstreiter machten das hervorragend. Jeder der Bewohner der Häuser konnte sich seine Brat- oder Rindswurst mit Brötchen kostenlos abholen oder sie im Pavillon, der mit einem "Straßenschild" der Hausgemeinschaften versehen war, verzehren. Es fehlten natürlich auch die ausländischen Spezialitäten wie Döner, Nudelgerichte, Gulaschsuppe und noch verschiedenes mehr nicht. Hausgemachter Kuchen, nicht nur zur Kaffeezeit, und das beliebte Eis vom italienischen Eissalon "Salerno" lockten ebenfalls.

Prokurist der Hofheimer Wohnungsbau GmbH, Norman Diehl musste etliche Fragen der Hausbewohner beantworten und stand mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für alle anfallenden Fragen bereit.

Das Fest bot wirklich eine prima Gelegenheit, einmal seine Nachbarn zu treffen und kennen zu lernen. Die mitwirkenden Gruppen, Vereine und Institutionen informierten an zahlreichen Ständen und unterhielten mit Tanz, Sport, Folklore und Musik.

Überhaupt, was alles bei diesem Fest auf die Beine gestellt wurde, kam sehr gut an. Da wurden die schönsten Luftballone in verschieden Farben und Formen, nicht nur für die lieben Kleinen, sondern auch für die Größeren und Erwachsenen aufgeblasen. Teller jonglieren und auch das Schminken fehlte nicht.

Jedoch der Renner war, wie in jedem Jahr, die beliebte Fragenbogen-Rallye mit schönen Gewinnen für gute und richtigen Antworten von Kindern und Erwachsenen. Es wurden 150 Fragebögen ausgegeben, und es waren fast ebenso viele Gewinner.

Doch das Geschehen auf der Bühne wurde von den zahlreichen Besuchern aufmerksam verfolgt. Leider war die Band aus Offenbach nicht erschienen und dafür sprang spontan das "Duo Italo" mit Musik und Gesang ein. Verschiedene Tänze zeigten die Gruppen "Emotion" aus Diedenbergen, die "Candy Girls" und die "Gruppo Folkloristico Italiano di Hofheim", unter Leitung von Giovanni Barone. Doch bevor die Vorführungen der Kinder und Jugendlichen des TV 1860 begannen, begrüßte Bürgermeisterin Gisela Stang die Gäste und wünschte allen einen schönen Nachmittag. Sie dankte den zahlreichen Mitwirkenden, dem Deutschen Roten Kreuz Hofheim sowie den Helferinnen und Helfern für die Mitgestaltung des Festes. Auch Josef Mayr, Geschäftsführer der Hofheimer Wohnungsbau GmbH, begrüßte die Gäste und wünschte ebenfalls alles Gute und viel Freude bei dem Straßenfest. Ebenfalls die Sprecherin der Lokalen Agenda, Erika Schmidt, wünschte eine schöne Festveranstaltung.

Danach zeigte die Voltigiergruppe aus Kriftel ihr Können. Nicht zu vergessen die Rapper-Gruppe "Ohne Fronten".

Alle Darbietungen und Vorführungen wurden mit viel Beifall belohnt. Die Moderation der Veranstaltung lag in den Händen von Kristina Kovacevic, die in charmanter und souveräner Art und Weise moderierte.

Am Fest "Viele Kulturen - ein Hofheim" wirkten mit: Ausländerbeirat Hofheim, die aktiven Fußballerinnen des SV 09, Evangelische Johannesgemeinde, Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul, die Guttempler, Deutsch-Kroatischer Freundeskreis, das Frauenbüro der Stadt Hofheim, das Team Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Hofheim und viele Andere mit Ständen vor Ort. Beim WiN-Fest im nächsten Jahr wird ein Kinderflohmarkt, ohne Standgebühren, stattfinden.

Nach oben