Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Telefon Schließen

Rufen Sie uns an

06192 9953-50

Übersicht Ihrer Ansprechpartner bei der HWB

 

Das HWB-Team ist für Sie da:

GESCHÄFTSZEITEN
Montag 09.00 – 17.00 Uhr
Dienstag 09.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch 09.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 09.00 – 17.00 Uhr
Freitag 09.00 – 12.00 Uhr
MIETER-SERVICEZEITEN
Montag 09.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch 10.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 08.00 – 12.00 Uhr

Unsere Geschäftsräume bleiben am 22.10.2019 nachmittags zum Hofheimer Gallusmarkt geschlossen.

Kontakt Schließen

SCHREIBEN SIE UNS

POSTANSCHRIFT

Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Postfach 13 49
65703 Hofheim / Ts.

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

info@hwb-hofheim.de

Vor Ort Schließen

Vor Ort für Sie da

Hofheimer Wohnungsbau GmbH
Elisabethenstraße 1
65719 Hofheim

Karte
ANFAHRT

Anreise mit dem PKW
Öffentliche Verkehrsmittel

Die HWB

PRESSEMITTEILUNG


Archiv

10.08.2017Neue Stadtbücherei: Fünf ausgewählte Architekten gehen an die Arbeit

PRESSE-INFORMATION

HOFHEIM Das Projekt „Neue Stadtbücherei“ geht in die nächste Phase. Die Hofheimer Wohnungsbau GmbH (HWB) hat nun nach Auswertung der eingegangenen Bewerbungen durch das verfahrensbegleitende Büro Goedeking die Architekten ausgewählt (Referenzliste im Anhang), die städtebauliche und architektonisch-konzeptionelle Lösungsvorschläge für das neue Gebäude zwischen Kellereiplatz und Pfarrgasse erarbeiten sollen. 19 Architekturbüros waren von der HWB und Hofheimer Bürgern und Organisationen vorgeschlagen worden. Von acht Büros gab es keine Rückmeldung, vier haben abgesagt und sieben verblieben im Verfahren. Davon werden nun fünf ausgewählte Büros bis Oktober die Aufgabenstellung bearbeiten.

Die ausgewählten Architekturbüros werden in ihren Lösungsvorschlägen für das Projekt die Vorgaben aus der Aufgabenstellung beachten. Aus ihr geht die große Bedeutung des Projekts durch seine zentrale Lage an dieser wichtigen Stelle der Stadt hervor. Kernpunkte der Aufgabenstellung sind das Grundstück, der städtebauliche Kontext, das Raumkonzept, der Denkmalschutz von Nachbargebäuden, die Baukosten und Nachhaltigkeit. Hinzu kommen besondere Anforderungen wie Qualität der Fassade, ein innovatives Energiekonzept und Freiflächengestaltung.

Die HWB fragt in der Aufgabenstellung auch nach der Konkretisierung der flexiblen Flächenerweiterungen für die Stadtbücherei. Dies war nicht nur in der Vorlage 2015/061 der Stadtverordnetenversammlung Grundlage des Beschlusses (9/2015), sondern auch im Bürgerforum gewünscht. Die Architekten erhalten in der Aufgabenstellung (Anlage) auch die Informationen aus dem Bürgerforum vom 28. Juni. Hinweise aus diesem Forum beinhalten unter anderem eine Öffnung der Bücherei zum Kellereiplatz. Außerdem sind Vorschläge zur Gestaltung der Freiflächen, dem Übergang zum Kellereiplatz, zur Gestaltung entlang der Elisabethenstraße und der Pfarrgasse sowie zum Übergang zur Altstadt zu machen. Dabei soll auch ein schlüssiges Bild des gesamten Ensembles entstehen, das auch Konzepte für Zugänge und Zufahrten sowie für die Fahrradinfrastruktur enthält.

Gesamte Pressemitteilung lesen

Nach oben